Menu

Denkmals der Toleranz

Dieses Denkmal wurde am 8. März 2001 als Erinnerung an die Kriegsjahre 1940-1945 und an die mehr als 700 Soldaten 11 verschiedener Nationalitäten enthüllt, die in der Region Leudal ihr Leben ließen. Im Herzen des Denkmals wurde eine CD-ROM eingelegt, auf der diese Informationen aufgezeichnet sind. Auf unserer Website können diese gefallenen Soldaten in einer Datenbank eingesehen werden.

Die in Bronze gegossene Skulptur stammt von der Bildhauerin Thea Houben aus Roggel. Es besteht aus einem halben Bogen auf einem gleichseitigen Dreieck, das das Göttliche symbolisiert. Die Möwen stehen für Freiheit. Das Schwert mit dem Lorbeerkranz und den gefalteten Händen zeigt den gefochtenen Kampf und die Verbrüderung über den Tod. Das Design dieser Anwendung sowie die Symbolik der Möwen ist die Idee von John Wagemans. Die Basis des Denkmals ist mit Felsblöcken verschlossen, einer für jeden getöteten Soldaten. Die roten Strahlen auf dem Bürgersteig symbolisieren die Nationalitäten der Gefallenen.

Social Media

Folge uns auch auf Facebook und/oder Instagram.

Denkmal

Sekretariat