Menu

Leudal 75 Jahre frei: Gesichter der Gefallenen

Leudal, Oktober 2019

Die Military Memorial Memorial Foundation (Denkmal der Toleranz) veröffentlicht im Rahmen des LEUDAL 75-YEAR-Projekts eine völlig neue Website mit einer Datenbank mit den mehr als 700 Toten im Leudalgebiet während des Zweiten Weltkriegs. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Opfer nicht aus elf, sondern aus zwölf verschiedenen Ländern stammten.

Als das Denkmal der Nachsicht im Jahr 2001 enthüllt wurde, gedachte es den 687 Soldaten elf verschiedener Nationalitäten, die im Zweiten Weltkrieg in dieser Region starben.

Da dies nicht nur alliierte, sondern auch deutsche und österreichische Soldaten betraf, ist dies ein wahres Denkmal der Toleranz.

Das Leudalgebiet, auf das sich die Forschung zu dieser Zeit konzentrierte, liegt zwischen den Kanälen Wessem / Nederweert / Noordervaart und den Ufern der Maas in den Jahren 1940-1945. Seit dem Zusammenschluss von 2007 hat die Gemeinde Leudal jedoch eine andere Zusammensetzung. Es war daher höchste Zeit, die Liste der Opfer zu überprüfen und anzupassen und den Opfern, wenn möglich, ein Gesicht zu geben. Es wurde beschlossen, das ehemalige Leudalgebiet um die Kerne der Gemeinde Leudal zu erweitern.

Die Untersuchung ergab, dass im Dorf Hunsel ein Besatzungsmitglied der Lancaster, das dort abgestürzt war, südafrikanischer Nationalität war. Dies bedeutet, dass es in Leudal keine Opfer von 11, sondern von 12 Nationalitäten gab.

Aufgrund der Ausweitung des Gebiets ist es nicht ausgeschlossen, dass weitere Nationalitäten aus weiteren Forschungen hervorgehen. Leider kamen die obigen Informationen zu spät, um den Rest des Leudal-Projekts für 75 Jahre anzupassen.

75 Jahre leudales Projekt.

Durch lebensgroße Banner mit den Gesichtern von 11 gefallenen Soldaten (1 aus jedem Land), die hier und da in Leudal platziert sind, macht die Stiftung auf ihr Projekt und insbesondere die Datenbank aufmerksam. Eine komplette Reihe von Bannern zieht ab dem Rathaus als Ausstellung durch Leudal. Weitere Standorte finden Sie auf der Website. Die Standorte der anderen Banner werden ebenfalls auf der Website angegeben. Die Stiftung stellt an jedem Ort kostenlose Broschüren mit Hintergrundinformationen zu den elf Gesichtern der Gefallenen zur Verfügung.

Auf dem Parkplatz beim Denkmal der Toleranz (Roggelseweg 58 in Haelen) ist endlich ein großes Banner mit allen 11 Gesichtern zu sehen.

Die Begleithefte sind im Leudal Museum erhältlich.

Die jährliche internationale Gedenkfeier findet am Donnerstag, den 14. November 2019 in diesem einzigartigen Denkmal der Toleranz ab 14:00 Uhr statt. Diese Gedenkfeier wird in diesem Jahr von Leudal in 75 Jahren geprägt sein. Jeder ist herzlich willkommen.



#alttekst

Andere Neuigkeiten

Social Media

Folge uns auch auf Facebook und/oder Instagram.

Denkmal

Sekretariat